Category: DEFAULT

Dortmund gegen augsburg 2019

0 Comments

dortmund gegen augsburg 2019

1, , B. Dortmund: RB Leipzig, (). 2, 24, , FC Augsburg: B. Dortmund, -: . 25, 6. Okt. Dortmund - Augsburg · Borussia Dortmund. FC Bayern München: Kicken Coman, Robben, James heute gegen AEK Athen?. vor 3 Tagen Dortmund - Augsburg · Borussia Dortmund. FC Augsburg Heute gegen den FC Augsburg: Mario Götze zurück im Dortmund-Kader. Bei den Augsburgern machte Felix in dieser Saison bereits auf sich aufmerksam, schoss beim Unentschieden gegen die Bayern den späten Ausgleichstreffer. Liga - Aktueller Spieltag 2. Dann trifft der Vorjahreszwölfte im Gegenzug den Querbalken. Ganz, ganz tv isselhorst handball durchatmen! Wieder tritt Max den Standard von der linken Seite, dieses Mal hoch. Sein Gegenüber Lucien Favre schiebt die Komplimente zunächst einmal zurück und attestiert den Augsburgern eine gute Organisation. Liga - Teams 2. Bayern 10 7 20 4. In einer wirklichen Wahnsinns-Partie sah zur Halbzeit noch einiges danach aus, als könnte den Gästen hier die Sensation gelingen. Letzte 5 Spiele Augsburg. Tooor für FC Augsburg, 3: Ein langer Pass aus der eigenen Hälfte landet im Lauf vom startenden Caiuby. Keine leichte Angelegenheit, gibt es doch sicherlich erfreulichere Aufgaben als die bei den Dortmundern. Hochintensive Minuten liegen hinter uns. Infolge derer köpft Witsel auf den abgespreizten Arm von Gouweleeuw, allerdings auch aus kürzester Distanz.

Dortmund Gegen Augsburg 2019 Video

Paco Alcacer 4:3 Free kick BVB vs Augsburg Sancho tankt sich durchs Zentrum und steckt nach rechts in die Box zu Reus durch. FC Nürnberg 10 Die Form stimmt also. Der schaltet Beste Spielothek in Sieseby finden, läuft dem Abpraller ans linke Fünfereck hinterher und düpiert Bürki im kurzen Eck. Das war schon besser! Jetzt, wo es endlich skrill betrugsfälle dem ersten Heimdreier geklappt hat, soll natürlich auch auswärts wieder nachgelegt werden. So lief das Spiel: Heute spiele onlein der aktuelle Tabellenführer vorlegen: Formel 1 österreich 2019 Mainz 05 10 7: Was war denn das? Das wird Favre nicht gefallen können. Heute ist es mir sowas von Wurscht, wie der Sieg zustande gekommen ist. Glück für die Gastgeber!

Baum tauscht ebenfalls erstmals: Der gelbverwarnte Baier macht Platz für Götze - wohlgemerkt den jüngeren der beiden. Und dann erwischt die Baum-Elf die Latte!

Niemand kümmert sich hier um Finnbogason, der die Kugel aus der Kurzdistanz per Aufsetzer an die Latte befördert. Den MUSS er machen.

Tooor für Borussia Dortmund, 1: Aber das ging auch viel zu einfach! Der Jährige ist durch und sieht den im Zentrum komplett blank stehenden Spanier.

Der schiebt aus fünf Metern locker ins linke Eck ein. Favre nimmt seinen ersten Wechsel vor. Der Spielfluss wird aber auch durch einige etwas ruppigere Aktionen unterbrochen.

Das dürfte eher den Gästen zusagen denn den Hausherren. Der Niederländer klärt sauber, Reus fordert aber Ecke. Seine folgende Meckerei wird mit Gelb bestraft.

Wow, da muss erstmal durchgeatmet werden! Für die bayrischen Schwaben war das natürlich die riesige Gelegenheit, den Dortmundern einen Stich ins Herz zu versetzen.

Nur Bürki ist es zu verdanken, dass es nur 0: Aber wie frei durften sich die Süddeutschen da im gegnerischen Sechzehner aufhalten?

Das wird Favre nicht gefallen können. Doppelchance für den FCA, und was für eine! Der wehrt mit einem Blitzreflex zur anderen Seite ab.

Von dort gelangt die Kirsche nochmal ins Zentrum. Gouweleeuw ist mit nach vorne geeilt und scheitert aus sechs Metern zentraler Position wiederum an Bürki.

Klasse Taten des Schweizers! Immerhin 18 der 25 Pflichtspieltore fielen in ihr. Halbzeit in Dortmund, die Borussia liegt mit 0: Dabei begannen beide Mannschaften forsch und verbuchten die ein oder andere gelungene Offensivaktion für sich.

In der Folge war es dann Finnbogason vorbehalten, zum 1: Bei seinem Treffer war ein Handspiel dabei, dem Isländer ist aber keine Absicht zu unterstellen.

Zagadou traf ihn aus nächster Nähe. Hahn schubste während des Fluges des Balles Reus beiseite, die Pfeife blieb aber stumm. Seitdem rennt der BVB unermüdlich an, macht aber zu wenig aus den sich bietenden Räumen.

Vor allem aber gehen zu viele zweite Bälle an die Fuggerstädter. Die wiederum können stolz auf die bisherige Defensivleistung sein. Ob sich das Bild den zweiten 45 Minuten weiter so gestaltet?

Letzter drischt sie dann halbhoch nach innen. Wort misslingt Reus dann die Ballmitnahme. Da wäre die hohe Variante wohl die bessere gewesen.

Gelb für taktisches Foul. Bürki kommt ins Straucheln und taucht drunter her. Referee Schmidt entscheidet aber auf Stürmerfoul. Was war denn das? Max spielt die Kugel zurück zu Luthe, der sie etwas undurchsichtig sofort wieder ins Seitenaus kloppt.

Dabei erwischt er seinen Mitspieler auch noch am Kopf. Seltsam, es bleibt aber ohne Folgen. Noch sind es regulär acht Minuten bis zur Pause.

Sollte der Borussia hier noch vorher der Ausgleich gelingen? Dann gibt es wieder eine Gelegenheit! Philipp wird wunderbar in der Zentrale vor dem gegnerischen Sechzehner angespielt.

Hier hat er wahnsinnig viel Platz und zieht aus 22 Metern mit links ab. Der Ball setzt tückisch auf, Luthe wehrt prima zur Seite und zur Ecke ab.

Infolge derer köpft Witsel auf den abgespreizten Arm von Gouweleeuw, allerdings auch aus kürzester Distanz. Zudem stand der Niederländer mit dem Rücken zum Dortmunder.

Schwierige Geschichte, Schmidt lässt weiterlaufen. Momentan gönnt sich die Begegnung eine minimale Verschnaufpause.

Nichtsdestotrotz kann keine Truppe hier sicher sein, dass hinten nichts anbrennt. Auch von den Fuggerstädtern ist das wirklich eine beachtliche Leistung bis dato.

Beide Teams agieren munter und spielfreudig nach vorne. Seit dem Rückstand sind vor allem die Westfalen wütend und wollen den sofortigen Ausgleich.

So ergeben gefährliche Aktionen beinahe im Minutentakt. Wieder wird Finnbogason alleine gelassen! Der hat leichte Probleme, den Ball am Fünfer zu kontrollieren.

So kommt Akanji gerade noch dazwischen und rettet. Reus tritt den Standard nach innen an den langen Pfosten.

Zagadou steigt hier am höchsten und nickt die Kirsche aufs linke Eck. Den Abpraller nimmt Witsel auf und bugsiert ihn aus elf Metern nochmal auf den Kasten.

Übersichtliche grafische Darstellung der letzten 5 Spiele des jeweiligen Vereins. Zuletzt spielten sie 2: Das Spiel endete mit einem Unentschieden.

Zuletzt verloren sie mit 0: Das Spiel endete mit einem Sieg. Liga - Übersicht 1. Liga - Aktueller Spieltag 1.

Liga - Teams 1. Liga - Saisonprognosen 1. Liga - Übersicht 2. Liga - Aktueller Spieltag 2. Liga - Teams 2.

Liga - Saisonprognosen 2. Liga - Übersicht 3. Liga - Aktueller Spieltag 3. Liga - Teams 3. Liga - Saisonprognosen 3. Der schiebt aus fünf Metern locker ins linke Eck ein.

Favre nimmt seinen ersten Wechsel vor. Der Spielfluss wird aber auch durch einige etwas ruppigere Aktionen unterbrochen. Das dürfte eher den Gästen zusagen denn den Hausherren.

Der Niederländer klärt sauber, Reus fordert aber Ecke. Seine folgende Meckerei wird mit Gelb bestraft. Wow, da muss erstmal durchgeatmet werden!

Für die bayrischen Schwaben war das natürlich die riesige Gelegenheit, den Dortmundern einen Stich ins Herz zu versetzen. Nur Bürki ist es zu verdanken, dass es nur 0: Aber wie frei durften sich die Süddeutschen da im gegnerischen Sechzehner aufhalten?

Das wird Favre nicht gefallen können. Doppelchance für den FCA, und was für eine! Der wehrt mit einem Blitzreflex zur anderen Seite ab.

Von dort gelangt die Kirsche nochmal ins Zentrum. Gouweleeuw ist mit nach vorne geeilt und scheitert aus sechs Metern zentraler Position wiederum an Bürki.

Klasse Taten des Schweizers! Immerhin 18 der 25 Pflichtspieltore fielen in ihr. Halbzeit in Dortmund, die Borussia liegt mit 0: Dabei begannen beide Mannschaften forsch und verbuchten die ein oder andere gelungene Offensivaktion für sich.

In der Folge war es dann Finnbogason vorbehalten, zum 1: Bei seinem Treffer war ein Handspiel dabei, dem Isländer ist aber keine Absicht zu unterstellen.

Zagadou traf ihn aus nächster Nähe. Hahn schubste während des Fluges des Balles Reus beiseite, die Pfeife blieb aber stumm. Seitdem rennt der BVB unermüdlich an, macht aber zu wenig aus den sich bietenden Räumen.

Vor allem aber gehen zu viele zweite Bälle an die Fuggerstädter. Die wiederum können stolz auf die bisherige Defensivleistung sein. Ob sich das Bild den zweiten 45 Minuten weiter so gestaltet?

Letzter drischt sie dann halbhoch nach innen. Wort misslingt Reus dann die Ballmitnahme. Da wäre die hohe Variante wohl die bessere gewesen. Gelb für taktisches Foul.

Bürki kommt ins Straucheln und taucht drunter her. Referee Schmidt entscheidet aber auf Stürmerfoul. Was war denn das?

Max spielt die Kugel zurück zu Luthe, der sie etwas undurchsichtig sofort wieder ins Seitenaus kloppt. Dabei erwischt er seinen Mitspieler auch noch am Kopf.

Seltsam, es bleibt aber ohne Folgen. Noch sind es regulär acht Minuten bis zur Pause. Sollte der Borussia hier noch vorher der Ausgleich gelingen?

Dann gibt es wieder eine Gelegenheit! Philipp wird wunderbar in der Zentrale vor dem gegnerischen Sechzehner angespielt. Hier hat er wahnsinnig viel Platz und zieht aus 22 Metern mit links ab.

Der Ball setzt tückisch auf, Luthe wehrt prima zur Seite und zur Ecke ab. Infolge derer köpft Witsel auf den abgespreizten Arm von Gouweleeuw, allerdings auch aus kürzester Distanz.

Zudem stand der Niederländer mit dem Rücken zum Dortmunder. Schwierige Geschichte, Schmidt lässt weiterlaufen. Momentan gönnt sich die Begegnung eine minimale Verschnaufpause.

Nichtsdestotrotz kann keine Truppe hier sicher sein, dass hinten nichts anbrennt. Auch von den Fuggerstädtern ist das wirklich eine beachtliche Leistung bis dato.

Beide Teams agieren munter und spielfreudig nach vorne. Seit dem Rückstand sind vor allem die Westfalen wütend und wollen den sofortigen Ausgleich.

So ergeben gefährliche Aktionen beinahe im Minutentakt. Wieder wird Finnbogason alleine gelassen! Der hat leichte Probleme, den Ball am Fünfer zu kontrollieren.

So kommt Akanji gerade noch dazwischen und rettet. Reus tritt den Standard nach innen an den langen Pfosten.

Zagadou steigt hier am höchsten und nickt die Kirsche aufs linke Eck. Den Abpraller nimmt Witsel auf und bugsiert ihn aus elf Metern nochmal auf den Kasten.

Wieder abgeblockt - dann ist die Situation entschärft. Hakimi fasst sich aus 22 Metern halbrechter Position ein Herz und visiert das lange Eck an.

Luthe macht sich aber lang und länger und wehrt prima zur Ecke ab. Tooor für FC Augsburg, 0: Der schaltet blitzschnell, läuft dem Abpraller ans linke Fünfereck hinterher und düpiert Bürki im kurzen Eck.

Ein echter Torjäger eben. Nach knappen 20 Minuten lässt sich sagen: Es ist ein schwungvoller Auftakt. Beide Mannschaften suchen den Weg nach vorne und kombinieren durchaus gefällig.

So kann es weitergehen. Glück für die Gastgeber!

Es war die letzte Pointe sporting cristal turbulenten Partie. Knapp 20 Minuten sind absolviert. Marco Reus Borussia Dortmund kommt zum Abschluss. Hier begegnen sich zwei die 3??? gute Mannschaften. Hakimi blockt eine Max-Flanke. Die Dortmunder drücken auf den Ausgleich, Augsburg hält konsequent dagegen. Marius Wolf fehlt den Dortmundern verletzungsbedingt. Die letzten 5 Spiele. Knapp fünf Minuten sind noch zu gehen. Dennoch hatte der BVB Chancen. Zuletzt verloren sie mit 0: Liga - Aktueller Spieltag 3. FC Augsburg gegen Borussia Dortmund: Sein Schuss geht daneben. Philipp Max erzielt die Führung. Die nächste Gelbe Karte geht an Gouweleeuw. Philipp mit einem guten Schuss aus 16 Metern. Alcacer erzielte kurz nach seiner Einwechslung nach einem schönen Zuspiel von Jadon Sancho sein viertes Saisontor und legte noch ein zweites Tor nach. Eine halbe Stunde ist noch zu gehen.

Dortmund gegen augsburg 2019 -

Witsel kommt nach einer Ecke von der rechten Seite aus elf Metern zum Abschluss. Liga - Saisonprognosen 1. Die Gäste aus Augsburg halten mit diesem Personal dagegen: Luthe ist aufmerksam und schnappt sich den Ball vor dem Angreifer. Dortmund kontert über Sancho. Am Anfang geht es hoch, dann geht es hin und her und hin und her. Götze kommt ins Spiel. Schalke 10 doubledown casino promo code june 10 Das Spiel endete mit einem Sieg. Götze traf in der Dennoch hatte der BVB Chancen. Am zweiten Pfosten ist Bruun Larsen frei. Eine Standardsituation führte auch zur nicht unverdienten Führung. Cape town waterfront casino unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei! Karte in Saison Reus 1. Letzte 5 Spiele Dortmund. Bremen 10 2 17 7. Gouweleeuw mit dem Seitfallzieher - erneut Beste Spielothek in Walpersdorf finden Bürki. Liga - Teams 3. Dieses Spiel ist einfach nur irre.

Aber das ging auch viel zu einfach! Der Jährige ist durch und sieht den im Zentrum komplett blank stehenden Spanier. Der schiebt aus fünf Metern locker ins linke Eck ein.

Favre nimmt seinen ersten Wechsel vor. Der Spielfluss wird aber auch durch einige etwas ruppigere Aktionen unterbrochen. Das dürfte eher den Gästen zusagen denn den Hausherren.

Der Niederländer klärt sauber, Reus fordert aber Ecke. Seine folgende Meckerei wird mit Gelb bestraft. Wow, da muss erstmal durchgeatmet werden!

Für die bayrischen Schwaben war das natürlich die riesige Gelegenheit, den Dortmundern einen Stich ins Herz zu versetzen.

Nur Bürki ist es zu verdanken, dass es nur 0: Aber wie frei durften sich die Süddeutschen da im gegnerischen Sechzehner aufhalten? Das wird Favre nicht gefallen können.

Doppelchance für den FCA, und was für eine! Der wehrt mit einem Blitzreflex zur anderen Seite ab. Von dort gelangt die Kirsche nochmal ins Zentrum.

Gouweleeuw ist mit nach vorne geeilt und scheitert aus sechs Metern zentraler Position wiederum an Bürki. Klasse Taten des Schweizers! Immerhin 18 der 25 Pflichtspieltore fielen in ihr.

Halbzeit in Dortmund, die Borussia liegt mit 0: Dabei begannen beide Mannschaften forsch und verbuchten die ein oder andere gelungene Offensivaktion für sich.

In der Folge war es dann Finnbogason vorbehalten, zum 1: Bei seinem Treffer war ein Handspiel dabei, dem Isländer ist aber keine Absicht zu unterstellen.

Zagadou traf ihn aus nächster Nähe. Hahn schubste während des Fluges des Balles Reus beiseite, die Pfeife blieb aber stumm.

Seitdem rennt der BVB unermüdlich an, macht aber zu wenig aus den sich bietenden Räumen. Vor allem aber gehen zu viele zweite Bälle an die Fuggerstädter.

Die wiederum können stolz auf die bisherige Defensivleistung sein. Ob sich das Bild den zweiten 45 Minuten weiter so gestaltet? Letzter drischt sie dann halbhoch nach innen.

Wort misslingt Reus dann die Ballmitnahme. Da wäre die hohe Variante wohl die bessere gewesen. Gelb für taktisches Foul. Bürki kommt ins Straucheln und taucht drunter her.

Referee Schmidt entscheidet aber auf Stürmerfoul. Was war denn das? Max spielt die Kugel zurück zu Luthe, der sie etwas undurchsichtig sofort wieder ins Seitenaus kloppt.

Dabei erwischt er seinen Mitspieler auch noch am Kopf. Seltsam, es bleibt aber ohne Folgen. Noch sind es regulär acht Minuten bis zur Pause.

Sollte der Borussia hier noch vorher der Ausgleich gelingen? Dann gibt es wieder eine Gelegenheit! Philipp wird wunderbar in der Zentrale vor dem gegnerischen Sechzehner angespielt.

Hier hat er wahnsinnig viel Platz und zieht aus 22 Metern mit links ab. Der Ball setzt tückisch auf, Luthe wehrt prima zur Seite und zur Ecke ab.

Infolge derer köpft Witsel auf den abgespreizten Arm von Gouweleeuw, allerdings auch aus kürzester Distanz. Zudem stand der Niederländer mit dem Rücken zum Dortmunder.

Schwierige Geschichte, Schmidt lässt weiterlaufen. Momentan gönnt sich die Begegnung eine minimale Verschnaufpause. Nichtsdestotrotz kann keine Truppe hier sicher sein, dass hinten nichts anbrennt.

Auch von den Fuggerstädtern ist das wirklich eine beachtliche Leistung bis dato. Beide Teams agieren munter und spielfreudig nach vorne.

Seit dem Rückstand sind vor allem die Westfalen wütend und wollen den sofortigen Ausgleich. So ergeben gefährliche Aktionen beinahe im Minutentakt.

Wieder wird Finnbogason alleine gelassen! Der hat leichte Probleme, den Ball am Fünfer zu kontrollieren. So kommt Akanji gerade noch dazwischen und rettet.

Reus tritt den Standard nach innen an den langen Pfosten. Zagadou steigt hier am höchsten und nickt die Kirsche aufs linke Eck.

Den Abpraller nimmt Witsel auf und bugsiert ihn aus elf Metern nochmal auf den Kasten. Wieder abgeblockt - dann ist die Situation entschärft.

Hakimi fasst sich aus 22 Metern halbrechter Position ein Herz und visiert das lange Eck an. Luthe macht sich aber lang und länger und wehrt prima zur Ecke ab.

Tooor für FC Augsburg, 0: Der schaltet blitzschnell, läuft dem Abpraller ans linke Fünfereck hinterher und düpiert Bürki im kurzen Eck.

Ein echter Torjäger eben. Nach knappen 20 Minuten lässt sich sagen: Es ist ein schwungvoller Auftakt. Beide Mannschaften suchen den Weg nach vorne und kombinieren durchaus gefällig.

So kann es weitergehen. Glück für die Gastgeber! Gregoritsch wird im Strafraum von Zagadou gehalten und zu Boden getreten. Da hätte Schiri Schmidt auch auf Elfmeter entscheiden können.

Reus mit der dicken Möglichkeit! Dort legt er prima in den Rückraum zu Reus, der aus acht Metern eigentlich nur einzuschieben braucht.

Ihm versagen aber die Nerven, er zielt gute Zentimeter drüber. Sancho tankt sich durchs Zentrum und steckt nach rechts in die Box zu Reus durch.

Der sieht in der Mitte Philipp und sucht diesen mit seinem Zuspiel. So kriegt die Hintermannschaft der Norschwaben das Ding bereinigt.

Sofort rennt die Borussia wieder an. Von der rechten Seite rauscht eine Flanke an den langen Pfosten. Framberger ist hier zu weit von Reus entfernt.

Statt aus gut neun Metern halblinker Position draufzuzimmer, will der Nationalspieler nochmal querlegen. Da stehen aber keine Männer in schwarz-gelb.

Auch Augsburg hat den ersten Torschuss! Ein bockstarker Seitenwechsel von Max findet rechts im Sechzehnmeterraum Hahn.

Erster Abschluss der Partie: Witsel kriegt 20 Meter halblinks vor dem Kasten von Luthe die Pille aufgelegt.

Mit zu viel Freiraum setzt er zum Schlenzer an. Der FCA versteckt sich bislang keineswegs. Vor allem die linke Seite mit Max ist offensiv ausgerichtet.

Dennoch besteht jederzeit die Gefahr des schnellen Gegenangriffs der Hausherren. Das war schon besser! Wieder tritt Max den Standard von der linken Seite, dieses Mal hoch.

Diallo klärt aber vor Hinteregger per Kopf am Elfmeterpunkt. Es gibt kurz darauf aber schon Ecke Nummer Drei.

Den bringt Max flach an den ersten Pfosten. Gefahr birgt das aber überhaupt nicht. Schiedsrichter der Begegnung ist heute Markus Schmidt. Der jährige Personalleitet aus Stuttgart kommt bereits zu seinem dritten Saisoneinsatz.

Die Nordschwaben siegten damals mit 2: Statistisch betrachtet deutet vieles auf einen Heimerfolg hin. Aus den letzten fünf Auftritten in Dortmund wurden starke sechs Zähler mit nach Hause gebracht.

Hahn schubste während des Fluges des Balles Reus beiseite, die Pfeife blieb aber stumm. Seitdem rennt der BVB unermüdlich an, macht aber zu wenig aus den sich bietenden Räumen.

Vor allem aber gehen zu viele zweite Bälle an die Fuggerstädter. Die wiederum können stolz auf die bisherige Defensivleistung sein. Ob sich das Bild den zweiten 45 Minuten weiter so gestaltet?

Letzter drischt sie dann halbhoch nach innen. Wort misslingt Reus dann die Ballmitnahme. Da wäre die hohe Variante wohl die bessere gewesen.

Gelb für taktisches Foul. Bürki kommt ins Straucheln und taucht drunter her. Referee Schmidt entscheidet aber auf Stürmerfoul.

Was war denn das? Max spielt die Kugel zurück zu Luthe, der sie etwas undurchsichtig sofort wieder ins Seitenaus kloppt. Dabei erwischt er seinen Mitspieler auch noch am Kopf.

Seltsam, es bleibt aber ohne Folgen. Noch sind es regulär acht Minuten bis zur Pause. Sollte der Borussia hier noch vorher der Ausgleich gelingen?

Dann gibt es wieder eine Gelegenheit! Philipp wird wunderbar in der Zentrale vor dem gegnerischen Sechzehner angespielt. Hier hat er wahnsinnig viel Platz und zieht aus 22 Metern mit links ab.

Der Ball setzt tückisch auf, Luthe wehrt prima zur Seite und zur Ecke ab. Infolge derer köpft Witsel auf den abgespreizten Arm von Gouweleeuw, allerdings auch aus kürzester Distanz.

Zudem stand der Niederländer mit dem Rücken zum Dortmunder. Schwierige Geschichte, Schmidt lässt weiterlaufen.

Momentan gönnt sich die Begegnung eine minimale Verschnaufpause. Nichtsdestotrotz kann keine Truppe hier sicher sein, dass hinten nichts anbrennt.

Auch von den Fuggerstädtern ist das wirklich eine beachtliche Leistung bis dato. Beide Teams agieren munter und spielfreudig nach vorne. Seit dem Rückstand sind vor allem die Westfalen wütend und wollen den sofortigen Ausgleich.

So ergeben gefährliche Aktionen beinahe im Minutentakt. Wieder wird Finnbogason alleine gelassen! Der hat leichte Probleme, den Ball am Fünfer zu kontrollieren.

So kommt Akanji gerade noch dazwischen und rettet. Reus tritt den Standard nach innen an den langen Pfosten. Zagadou steigt hier am höchsten und nickt die Kirsche aufs linke Eck.

Den Abpraller nimmt Witsel auf und bugsiert ihn aus elf Metern nochmal auf den Kasten. Wieder abgeblockt - dann ist die Situation entschärft.

Hakimi fasst sich aus 22 Metern halbrechter Position ein Herz und visiert das lange Eck an. Luthe macht sich aber lang und länger und wehrt prima zur Ecke ab.

Tooor für FC Augsburg, 0: Der schaltet blitzschnell, läuft dem Abpraller ans linke Fünfereck hinterher und düpiert Bürki im kurzen Eck.

Ein echter Torjäger eben. Nach knappen 20 Minuten lässt sich sagen: Es ist ein schwungvoller Auftakt. Beide Mannschaften suchen den Weg nach vorne und kombinieren durchaus gefällig.

So kann es weitergehen. Glück für die Gastgeber! Gregoritsch wird im Strafraum von Zagadou gehalten und zu Boden getreten.

Da hätte Schiri Schmidt auch auf Elfmeter entscheiden können. Reus mit der dicken Möglichkeit! Dort legt er prima in den Rückraum zu Reus, der aus acht Metern eigentlich nur einzuschieben braucht.

Ihm versagen aber die Nerven, er zielt gute Zentimeter drüber. Sancho tankt sich durchs Zentrum und steckt nach rechts in die Box zu Reus durch.

Der sieht in der Mitte Philipp und sucht diesen mit seinem Zuspiel. So kriegt die Hintermannschaft der Norschwaben das Ding bereinigt.

Sofort rennt die Borussia wieder an. Von der rechten Seite rauscht eine Flanke an den langen Pfosten. Framberger ist hier zu weit von Reus entfernt.

Statt aus gut neun Metern halblinker Position draufzuzimmer, will der Nationalspieler nochmal querlegen. Da stehen aber keine Männer in schwarz-gelb.

Auch Augsburg hat den ersten Torschuss! Ein bockstarker Seitenwechsel von Max findet rechts im Sechzehnmeterraum Hahn. Erster Abschluss der Partie: Witsel kriegt 20 Meter halblinks vor dem Kasten von Luthe die Pille aufgelegt.

Mit zu viel Freiraum setzt er zum Schlenzer an. Der FCA versteckt sich bislang keineswegs. Vor allem die linke Seite mit Max ist offensiv ausgerichtet.

Dennoch besteht jederzeit die Gefahr des schnellen Gegenangriffs der Hausherren. Das war schon besser! Wieder tritt Max den Standard von der linken Seite, dieses Mal hoch.

Diallo klärt aber vor Hinteregger per Kopf am Elfmeterpunkt. Es gibt kurz darauf aber schon Ecke Nummer Drei.

Den bringt Max flach an den ersten Pfosten. Gefahr birgt das aber überhaupt nicht. Schiedsrichter der Begegnung ist heute Markus Schmidt. Der jährige Personalleitet aus Stuttgart kommt bereits zu seinem dritten Saisoneinsatz.

Die Nordschwaben siegten damals mit 2: Statistisch betrachtet deutet vieles auf einen Heimerfolg hin. Aus den letzten fünf Auftritten in Dortmund wurden starke sechs Zähler mit nach Hause gebracht.

Wenn aus Augsburger Sicht etwas geht, dann vor allem auswärts. Sein Gegenüber Lucien Favre schiebt die Komplimente zunächst einmal zurück und attestiert den Augsburgern eine gute Organisation.

Sportdirektor Michael Zorc bestätigt diesen Eindruck, spricht aber auch gleichzeitig über die herangetragene Euphorie um den Verein.

Wir konnten das damals einordnen, und wir können das auch heute einordnen. Wir wissen, dass wir zuletzt 14 Tore in drei Spielen geschossen haben.

Sie sind auf allen Positionen doppelt und dreifach besetzt und haben einen jungen und ausgewogenen Kader.

Das wird richtig knackig. Wir können auch richtig knackig sein! Der Isländer ist nicht nur nach langer Verletzungspause wieder fit und gilt als stärkster Angreifer auf Seiten der Süddeutschen.

Im Match gegen die Freiburger unterstrich er mit seinem Dreierpack eindrucksvoll, wieso er ligaweit gefürchtet ist.

Nun will er diesen Trend bestätigen und auch die Borussia in Angst und Schrecken versetzen. Es folgte das starke 4: Jetzt, wo es endlich mit dem ersten Heimdreier geklappt hat, soll natürlich auch auswärts wieder nachgelegt werden.

Keine leichte Angelegenheit, gibt es doch sicherlich erfreulichere Aufgaben als die bei den Dortmundern. Momentan belegen sie noch Rang Acht. Zuletzt bewiesen sie zudem, dass sie auch mit Rückschlägen umgehen können.

Garniert wird das durch den lockeren 3: Die Form stimmt also. So schnell kann es gehen. Während es zunächst wieder danach aussah, als ob der FC Bayern München einsam seine Kreise ziehen würde, schwingt sich der BVB langsam zu einem ernsthaften Konkurrenten auf.

Hallo und herzlich willkommen zum Bundesliga-Samstag und dem siebten Spieltag!

Categories: DEFAULT

0 Replies to “Dortmund gegen augsburg 2019”